Mal einfach mal gefährlich unterschätzt.. der Herdanschluss..

Einer der häufigsten Anschlussleistungen eines Elektrikers ist der Herd/Backofenanschluss.
Bei Umzug, Neugerät oder einer neuen Küche ist der Herdanschluss ein ganz individuelles Thema.

Wir möchten Ihnen hier ein paar Informationen und Hilfestellungen bereitstellen, dennoch sollte ein Heranschluss nur von Fachkräften ausgeführt werden, da hier viele Gefahren und Sicherheitsprobleme entstehen können.

Die meisten Wohnungen in Deutschland steht mittlerweile ein Starkstromanschluss / Drehstromanschluss zur Verfügung.
Und hier beginnt auch schon die erste Schwierigkeit.
Ein Herd/Backofen oder Kombigerät kann in verschiedenen Varianten an das Netz angeschlossen werden, bei jeder Variante ist lediglich eine Herdanschlussleitung (Peitsche) und eine intakte Anschlussdose nötig.

Variante 1 – 400V 3Phasen

 Hierfür benötigen Sie in Ihrer Wohnung einen Drehstromanschluss ein Drehstromzähler und die Absicherung im Sicherungskasten bringen hier entsprechende Hinweise, doch vergewissern Sie sich immer bei Ihrem Vermieter oder Elektriker.
Ein Backofen / Herd, welcher an 3 / 2 Phasen angeschlossen ist, kann Ihnen mehr Leistung bieten, das macht sich daran bemerkbar, dass bei voller Last (alle Platten + Backofen) ein 230V Anschluss gerne überlastet und die Sicherung auslöst.
Achtung hier besteht die Gefahr, dass alte Sicherungen nicht mehr auslösen, die Leitung bei der Installation falsch dimensioniert wurde oder nicht Fachgerecht verklemmt ist, dadurch entsteht Brand- sowie Personengefahr.

Bei dieser Anschlussvariante schließen Sie die 3 Außenleiter (meist erkennbar an einem braunen, einem schwarzen, und einem grauen Draht, in älteren Gebäuden auch nur schwarz oder schwarz und braun) per Peitsche an die entsprechenden Anschlüsse am Herd / Backofen. 

Neutralleiter (meist ein blauer Draht, in älteren Häusern auch grau) und Erde (gelb/grün) nicht vergessen.

Vergewissern Sie sich, dass am Herd / Backofen keine Brücken zwischen den Außenleitern (L1 , L2 , L3) angeschlossen sind.

Variante 2 – 230V 1Phase

 Bei älteren Gebäuden kann es sein, dass noch kein Drehstrom am Herd ankommt, hierfür kann das fehlen eines Drehstromzählers (der Wechselstromzähler ist wesentlich kleiner) oder der Sicherungskasten hinweise vorzeigen.
Sollte der Herd lediglich mit einer Sicherung abgesichert sein, so kann man sich sicher sein, dass dieser nur Wechselstrom zur Verfügung hat.

Bei dieser Anschlussvariante müssen Herd Verbindungsbrücken zwischen den Anschlüssen L1 – L2 – L3 eingeleft und befestigt werden.
Diese Brücken liegen dem Herd/Backofen bei.

ACHTUNG: Diese Brücken müssen unbedingt ausgebaut werden, sollte der Herd im nachhinein auf Drehstrom umgestellt werden.

Nach erfolgreichem prüfen der Dose auf 230V kann mit der Peitsche eine Phase (meist braun oder in älteren Gebäuden auch schwarz) sowie der Neutralleiter und der Schutzleiter an den Herd angeschlossen werden.
 

Hinweise

 – Bitte prüfen Sie VOR dem Beginn der Arbeiten auf Spannungsfreiheit

 – Manche Geräte sind nicht für 230V ausgelegt (bsp. Induktionskochfelder) , sollten Sie eine neue Küche montieren lassen, sparen Sie sich viele Nerven, und oft auch Geld, wenn Sie im vorfeld mit einem Elektriker Ihr  Vorhaben besprechen, wir bieten Ihnen gerne eine Kostenlose Beratung vor Ort an. 

 – Die Angegebenen Hilfestellungen sind nur eine Hilfestellung für eingestaubtes Wissen, sollte Ihnen ein Begriff hier nichts sagen, so lassen Sie den Herd / Backofen bitte von Ihrem Elektriker anschließen.

 – Vorsicht bei gebrauchten Geräten, diese können defekte aufweisen, die vielleicht nur ein Elektriker richtig deuten kann, auch die Brücken könnten vom Vorbesitzer schon falsch montiert worden sein oder bei Ihnen in der Wohnung sind Mängel bei der Absicherung, der Leitung oder der Herdanschlussdose vorhanden.

 – Da dieses Thema noch viel Komplexer sein kann (getrennte Anschlüsse von Backofen und Herd, der nutzen von “Splitter”, Prüfen von Gebrauchtgeräten und, und, und..) sollten Sie generell einen Elektrotechniker hinzuziehen.

 – Arbeiten Sie nur an Ihrer Elektrik, wenn Sie sich 100% sicher sind.